Mit der HBC-Reperaturmethode können kleinere Dellen und Durchstöße an der strukturierten Außenverblechung von Reisemobil- und Caravanaufbauten ohne Austausch der Verblechung fachgerecht instand gesetzt werden.

Der Bereich in und um die beschädigte Stelle wird geschliffen und falls notwendig auch begradigt. Sollte das Blech durchstoßen sein, so wird die Schadstelle mit einem 2 K-Material abgedichtet. Anschließend wird die Schadstelle mit einer speziellen Spachtelmasse bis auf eine kleine Vertiefung verfüllt. Diese Vertiefung wird benötigt um das Strukturprofil des Bleches mit einer speziellen Modelliermasse wiederherzustellen. Dazu wird von einer gleichen, unbeschädigten Stelle ein Negativabdruck erstellt. Dieser Abdruck wird mittels Vakuum an der Schadstelle mit einem Flüssigspachtel unterspritzt, um eine genaue Nachbildung der Blechstrucktur sicherzustellen. Zuletzt wird die beschädigte Stelle angeschliffen, gefüllert und beilackiert.

Unter folgendem Link können Sie sich die Durchführung einer Reparatur mit der HBC-Methode ansehen:

HBC-Film

Partner des HAPPEL Ingenierbüros für Fahrzeugtechnik Bad Endbach
Hauptstraße 34
35080 Bad Endbach
Service-Hotline:
0 18 05 / 55 01 85